Keywords

Ist der Einsatz von Keywords für eine SEO noch von Relevanz?

Suchmaschinenoptimierung – Professionell & Effizient

Darüber scheiden sich immer noch die Geister – obwohl es realistisch betrachtet keinen triftigen Grund dafür gibt, dass man sich über Sinn und Zweck von Keywords noch den Kopf zerbricht. Die Nutzung dieser fast schon historisch zu nennenden Suchbegriffe sollte man aber doch noch mal genauer ins Blickfeld rücken:

Fakt: Die Art und die Intention, mit der man Keywords angelegt, eingesetzt und gepflegt hat, ist in der Tat „von gestern“. Die Suchmaschinen „ziehen“ sich ihre Informationen (Treffer) zu einer Site nicht mehr aus den Inhalten der eingesetzten Keywords (allein). Zumal dann nicht, wenn diese Keywords in keinster Weise (oder wenn: nur spärlich in den sichtbaren Texten herausgearbeitet) im Bereich Content widergespiegelt werden. Natürlich sind Kernbegriffe, so nenne ich das hier mal, von Bedeutung. Nur sollten sie primär in der site-description und vor allem im sichtbaren Bereich des Contents (Textblocks, Bild-Unterschriften, Headlines, Sublines etc. pp.) ausreichend dargestellt sein.

Es macht absolut keinen Sinn, wenn man eine enorme Anzahl an Keywords anlegt, die darüberhinaus noch eine suchmaschinenunfreundliche Dichte erzeugen, die einzelweise im sichtbaren Content gar nicht angesprochen und herausgekehrt werden. Wie häufig musste ich schon Sites einer Analyse unterziehen, wo ich Keywords in schier unglaublicher Anzahl vorfand, die aber nirgendwo im Fliesstext aller Textblöcke ihren Widerklang fanden. „Viel kann nicht schaden“, so könnte man meinen, ist hier die Intention des beauftragten Webmasters gewesen. Nur „viel taugt viel“ ist ein ausgemachter Schmarrn… wenn, dann 3 -5 wirklich aussagekräftige, auf die thematischen Skills der Website einer Unternehmung ausgerichtete Kernbegriffe wählen, diese dann optimal in Text und Bild einsetzen… dann sieht´s schon anders aus.

Nur in einer Sache sind Keywords noch von echter Bedeutung: Wenn man sie vorab mittels einer Keyword-Analyse überhaupt auf Tauglichkeit überprüft. Was nützt es, wenn man „Schraubendreher“ heranzieht (was vom Therminus her der absolut korrekte Begriff wäre), wenn die Suchenden aber „Schraubenzieher“ als Suchbegriff eingeben. Beides meint zwar das Gleiche, aber im Einsatz bei einer Website macht die Entscheidung für einen dieser Begriffe einen erheblichen Unterschied aus.

Kommentare sind geschlossen.