Mobile Usability

Mobile Usability? Nutzerfreundlichkeit auf Tablets & Smartphones? Gemeint ist die korrekte Darstellung der Website auf eben diesen Devices.

Selten, dass Google mal etwas aus seiner internen "Bewertungsküche" als Information direkt an die Öffentlichkeit gibt - was Google so mächtig macht ist, neben dem Hunger nach exklusiver Information über den User an sich, auch das Wissen um die weltweit Formel "Wissen ist Macht" - und die Macht gibt niemals jemand freiwillig auf - das erklärt Googles Geheimniskrämerei im Allgemeinen.

Im aktuellen Fall hat Google aber mal die Hosen runter gelassen und eine nicht unwichtige Änderung in seinem Bewertungsalgorithmus in die Öffentlichkeit gegeben:

Wie hat es Ihre Website mit der fehlerfreien Darstellung auf mobilen Devices?

So lautet die zutreffende Frage, die Google an alle Site-Betreiber stellt. Denn: Durch den enormen Zuwachs an mobilen, internetfähigen Devices (Tablets & Smartphones) sowie durch die in der breiten Öffentlichkeit fast schon als "normal" zu bezeichnende Kultur der "flachen Datenratten" (Flatrates sind gemeint), kann und wird jederzeit - und im Grunde genommen "rund um die Uhr" - kostengünstig im Web gesurft werden.

Google folgt nun diesem geänderten Surfverhalten dadurch, dass es beschlossen hat, künftig für mobile Devices optimierte Sites in der Indexierung und in der Darstellung des Ranking zu bevorzugen, was im Umkehrschluss bedeutet, überalterte Sites (die NICHT für Tablets & Smartphones vorbereitet sind) mehr und mehr zu negieren - was das bedeutet, dürfte klar sein:

Die nichtoptimierte Site wird irgendwann aus den Trefferlisten bei einer erfolgten Suche verschwinden!

Fakt: Viele Webseiten sind nicht für Tablets & Smartphones optimiert. Google hat seiner Suche deshalb ein Update verpasst. Smartphone-freundliche Seiten erscheinen auf den Trefferlisten nun ganz oben.

Darauf gilt es zu regieren - lassen Sie Ihre Site checken - jetzt - bevor es evtl. zu spät sein kann!

Kommentare sind geschlossen.